Windige Spiele in Ammendingen

Am letzten Spieltag der Feldsaison gab es für den SV Erolzheim zwei Spiele zu bestreiten. Die erste Partie gegen Ammendingen 1 war von beiden Mannschaften stark umkämpft. Der kräftige Wind an diesem Tag sorgte für schwierige Spielverhältnisse. Satz eins ging dabei knapp an die Fünf aus Erolzheim. Diese mussten aber den zweiten Satz mit 15:14 schmerzlich abgeben. Satz drei und vier konnten aber wieder gewonnen werden und das Spiel endete 3:1 in Sätzen für Erolzheim.


Auch der Gegner des zweiten Spiels hieß Ammendingen, diesmal jedoch die zweite Mannschaft. Durch einen starken Angriff, eine souveräne Abwehr und ein an den Wind angepasstes Zuspiel, konnte das zweite Spiel mit 3 zu 0 Sätzen gewonnen werden. Es spielten Jörg Jansen, Thomas Prestel, Jürgen Föhr, Alexander Wirth und Lorenz Bek.

Die Mannschaft aus Erolzheim steht nach ihrem letzten Spieltag auf Platz 2. Ob dieser Platz gehalten werden kann, entscheiden die noch offenen Partien zwischen München, Burghausen und Ammendingen 1 und 2.

Den ersten Platz hat sich der SV Tannheim bereits gesichert. Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft!